Partner Presse Shops Allgemeine Geschäftsbedingungen Hilfe & Kontakt Impressum
Kostenloser Onlineshop und B2B-Handelsplattform für Großhändler und Fachhändler im Bereich Onlinehandel.
HomeNewsForumGroßhändlerverzeichnisRegistrieren
shopmunity.com >> Forenübersicht >> Umsatzsteuer 22.10.2017 06:28

Umsatzsteuer

Google Adwords Rechnungen - Vorsteuerabzug auch ohne digitale Signatur / Papierrechnung?

Erstellt am 12.03.2011 10:28:58 von



Google Adwords Rechnungen - Vorsteuerabzug auch ohne digitale Signatur / Papierrechnung? In diversen Foren liest man immer wieder Beschwerden von Google Adwords Nutzern, die eine Rechnung in Papierform oder mit qualifizierter digitaler Signatur von Google fordern, damit Sie die Vorsteuer beim Finanzamt geltend machen können. Grundsätzlich wäre diese Forderung richtig, doch in diesem Fall ist tatsächlich keine Rechnung in Papierform bzw. mit qualifizierter digitaler Signatur nötig.

Warum das so ist, soll folgendes Beispiel erklären:

Nehmen wir an, die Muster GmbH mit Sitz in Deutschland erhält von Google eine Rechnung über die Schaltung von Adwords. Dabei fällt der der Muster GmbH sofort auf, dass auf der Rechnung keine Umsatzsteuer ausgewiesen ist. Dafür ist auf der Rechnung die Umsatzsteueridentifikationsnummer (UStID) der Muster GmbH gedruckt und ganz unten steht darüberhinaus der Hinweis:

Dienste, die dem Reverse-Charge-Verfahren unterliegen - Für die Mehrwertsteuer muss gemäß Artikel 196 der EU-Richtlinie 2006/112/EC der Empfänger aufkommen.

Was hat das zu bedeuten? Dazu müssen wir ein wenig ausholen. Wie ebenfalls auf der Rechnung ersichtlich, hat Google seinen Sitz in Irland. Google erbringt zudem eine Dienstleistung (Google Adwords) an einen Unternehmer, nämlich die Muster GmbH, die sich aus Sicht von Google im eurpäischen Ausland befindet.

Die Dienstleistung die Google Adwords erbringt stellt per Definition in §3a Abs. 4 Nr. 14 UStG (auf elektronischem Weg erbrachte sonstige Leistung) eine "sonstige Leistung" dar. Der Ort an dem diese Leistung erbracht wird, bestimmt sich nach §3a Abs. 3 und 4 UStG. Dort steht (aus dem juristendeutsch übersetzt):

Ist der Leistungsempfänger ein Unternehmer im Inland, der EU oder einem Drittland, befindet sich der Erbringungsort der (sonstigen) Leistung dort, wo der Empfänger sein Unternehmen bzw. seine Betriebsstätte betreibt.
Die Umsatzsteuer wird immer dort entrichtet, wo der Ort der Leistungserbringung liegt. Seit dem 01.01.2010 gilt das sogenannte Reverse-Charge-Verfahren bei dem der Leistungsempfänger selbst die Umsatzsteuer abführen muss, wenn der Leistungsort in seinem Land liegt.

Das heisst im Klartext: Der Leistungsempfänger, also die Muster GmbH, muss die Umsatzsteuer für die empfangene (sonstige) Leistung von Google abführen. Gleichzeitig kann sich die Muster GmbH die abgeführte Umsatzsteuer aber vom Finanzamt wieder erstatten lassen. Es ist also ein Nullsummenspiel.

Was muss die Muster GmbH nun tun?
  • Die Umsatzsteuer (in Deutschland derzeit 19%) selbst berechnen und auf die Rechnung mit drauf schreiben
  • Die Umsatzsteuervoranmeldung richtig ausfüllen:

    - in Zeile 48 Feld 46 wird der Google Adwords Rechnungsbetrag (bzw. die Rechnungssumme aus allen empfangenen Leistungen dieser Art) eingetragen, um diesen ordnungsgemäß abzuführen.
    - in Zeile 48, Feld 47 wird der selbst errechnete Umsatzsteuerbetrag eingetragen, um diesen ordnungsgemäß abzuführen.
    - in Zeile 58, Feld 67 wird der selbst errechnete Umsatzsteuerbetrag (bzw. die Umsatzsteuersumme aus allen empfangenen Leistungen dieser Art) eingetragen, um die Umsatzsteuer wieder erstattet zu bekommen.
Die beschriebenen Schritte betreffen aber nur die Umsatzsteuer. Doch was ist mit der Einkommensteuer bzw. Körperschaftssteuer?

Um betriebliche Aufwendungen bei der Einkommensteuer bzw. Körperschaftssteuer geltend zu machen sind die formellen Vorschriften z.B. einer qualifizierten digitalen Signatur oder Rechnung in Papierform nicht nötig. Deshalb sollte es hier keine Probleme geben.

Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr.

Tags: Reverse-Charge-Verfahren; Google Adwords Rechnung; sonstige Leistungen;
 ()
- kein Unternehmen verknüpft -
Sie müssen eingeloggt / registriert sein, um eine Antwort verfassen zu können.
Retailer - Der Zugang für Fachhändler Distributor - Der Zugang für Großhändler Networker - Der Zugang für Netzwerker
Fussnote
Partner Presse Shops Allgemeine Geschäftsbedingungen Hilfe & Kontakt Impressum